Der BSK-Award 2019 geht wieder nach Hamburg

Der Schwergutlogistiker Gustav Seeland macht den ersten Platz

 

 

Hamburg – 14.10.2019 – Bei der Verleihung des Preises der Bundesfachgruppe für Schwertransport und Kranarbeiten e. V. in Rostock-Warnemünde steht Gustav Seeland wieder auf der Siegertreppe und erreicht den ersten Platz. Ausgezeichnet wurde das Unternehmen für die Entwicklung einer speziellen Stahlkonstruktion zum Austausch von Antriebswellen für ein Aluminiumwerk auf engstem Raum. Dabei berücksichtigte die Jury die Arbeiten unter schwierigsten Bedingungen, die Innovation und das enge Zeitfenster in dem der Auftrag abgeschlossen werden musste.

Die Herausforderung für Gustav Seeland bestand darin, zwei 40 Tonnen schwere Antriebswellen in eine nur 12 Meter hohe Halle einzubringen – und das bei Gebäudemaßen von nur 21 Meter Breite und 24 Meter Länge. In einer vierwöchigen Planungsphase entwickelte das Gustav-Seeland-Team aus Ingenieuren, Statikern und Monteuren zunächst einen detaillierten Projektplan. So wurde für den Austausch der Antriebswellen eine spezielle Stahlkonstruktion entwickelt und in der kleinen Halle verbaut. Zum Anheben, Positionieren und Einpassen der jeweils 40 Tonnen schweren Objekte setzten die Schwergutsexperten zwei spezielle Hubgerüste ein. Mit ihrer Hilfe konnten die alten Antriebswellen ab- und die neuen eingebaut werden. Bei sämtlichen Arbeiten galt es auch die Gebäudestatik zu berücksichtigen, denn die Halle war zudem noch unterkellert.

Zur Umsetzung des Projektes setzte Gustav Seeland einen Sattelauflieger (Arocs) mit einer 6x4 Zugmaschine, eine Kranzugmaschine (Optimus), einen 70 Tonnen Kran, ein 360 Tonnen Hubgerüst, ein 160 Tonnen Hubgerüst sowie zwei Gerüsttürme mit Verschubträgern ein. Das Team vor Ort bildeten zwei Ingenieure und fünf Montagemitarbeiter inklusive Supervisor.

Mit der erneuten Verleihung des BSK-Awards macht die unabhängige Jury deutlich, dass die Gustav Seeland GmbH weiter zu den Branchenführern in Deutschland zählt. Der Preis steht für Innovationen und exzellente Leistungen im Bereich der Schwergutlogistik. Johann Evers, Geschäftsführer der Gustav Seeland GmbH, sieht sich und sein gesamtes Team durch die Auszeichnung bestätigt. „Wir freuen uns, dass wir mit diesem schwierigen Projekt wieder unser Können und unsere hervorragende Teamleistung unter Beweis stellen konnten. Der Preis motiviert uns noch besser zu werden.“

Über Gustav Seeland:
Als einer der größten Anbieter für Schwergutlogistik in Deutschland hat Gustav Seeland für jede Aufgabe die passende Lösung. Das Angebot des Hamburger Unternehmens umfasst den gesamten Bereich der Autokrane, der Schwer- und Spezialtransporte, der Industriemontagen und der Schwerguteinlagerung. Als Partner und Gründungsmitglied der BigMove AG verfügt Gustav Seeland über ein europaweites Netzwerk und ist nach DIN EN ISO 9001:2015 sowie SCCP:2011 zertifiziert.


Pressekontakt:
Gustav Seeland GmbH
Pressestelle
Catrin  Bedi
Werner-Siemens-Straße 29
22113 Hamburg
Telefon: 040- 271 670 80
E-Mail: news@seeland-hamburg.de

Foto: Elisa Evers (Gustav Seeland) und Wolfgang Draaf (Hauptgeschäftsführer BSK)
Fotografin: Tanja M. Marotzke